2007 Kyffhäuser

 

Kelbra vom 22. – 24.06.2007
Kyffhäuser – Karate – Camp

Regen … Sonne … Gewitter … wieder Sonne ….. TROTZDEM – wieder trafen sich 260 Karateka zum Karate-Lehrgangs-Jahreshöhepunkt in Thüringen, dem Kyffhäuser-Karate-Camp (oder einfach nur: Gasshuku).
Die Organisatoren hatten dieses Jahr ihr Programm etwas aufgepeppt und auch zwei neue Trainer mit eingeladen, Thomas Budich (3. DAN, Jena) und Veit Neblung (4. DAN, Sömmerda).
Wie gewohnt begann das Programm bereits am Freitagabend. Training-für-Trainer bei Frank Pelny und anschließend Ryûkyû Kobudô mit BÔ in Halle 1, Kinder bei Thomas Budich und DAN-Vorbereitung bei Lothar Ratschke in Halle 2. Also schon ein voller Terminplan am Freitag!
Samstag hatte jede Gruppe (Kinder bis 10 Jahre / 9.-8. Kyu / 7.-6. Kyu / 5.-3. Kyu / 2. Kyu – DAN) im Stundentakt bis zu vier Trainingseinheiten. Trotz des wechselhaften Wetters war die Stimmung gut und die vermittelten KATA (Heian Sandan / Heian Godan / Jion / Bassai-Shô) wurden in allen Facetten behandelt: Ablauf, technische Details, traditionelles Bunkai, sportliches Wettkampf-Kumite, Selbstverteidigung. Ein rundum gelungenes Angebot!
Den Tagesabschluss bildete das „Zie-Wu-Tre“ (Tauziehen – Eier werfen – Luftballons zertreten) unter der bewährten Leitung von Olaf Reichelt. Die anschließende Party mit Disco, Lagerfeuer und Imbiss kam wie gewohnt erst mit der einbrechenden Dunkelheit in Schwung.
Am Sonntag hatte jede Gruppe noch einmal ein Training zu absolvieren, ehe sich die 34 Prüflinge ihrem Test stellten. Nur 3 Prüflinge konnten nicht bestehen, die übrigen konnten dann auch alle glücklich ihre Pässe und Urkunden in Empfang nehmen.
DSC03184KATA-Ablauf mit Veit Neblung DSC03185KUMITE-Training bei Thomas Budich DSC03189KIHON-Training bei Frank Pelny


Comments are closed.